Am 6. Februar trafen sich die Führungskräfte der Einheit Klein-Wintenheim zur ersten Fortbildungsveranstaltung für das Jahr 2015.

Für den heutigen Abend waren Planübungen angesetzt.

 

Hierbei wurde auf einer Modellplatte verschiedene Einsatzszenarien durchexerziert und besprochen,

  1. Garagenbrand
  2. Brand in einem landwirtschaftlichen Anwesen mit einer vermissten Person
  3. Brand in einem renovierungsbedürftigen Gebäude
  4. Brand über mehrere Etagen in einem Mehrfamilienwohnhaus, inklusive Menschenrettung über mehrere tragbare Leitern.

Für jedes der genannten Szenarien wurde der uns zur Verfügung stehende Fuhrpark angenommen. Auch die Fahrzeuge von den unterstützenden Einheiten der Verbandsgemeinde sowie der Polizei und des Rettungsdienstes wurden in den Ablauf und die Überlegungen mit eingebunden.

Am Ende des Abends wurden vom Gruppenführer bis hin zum Verbandsführer alle Führungsebenen gefordert.

Weitere Veranstaltungen dieser Art sind für die kommenden Quartale geplant.